• Auf Pflegestelle Schwarzes Kitten wurde schlechter vermittelt als das Katerbrüderchen mit heller Fellfarbe

    © B. Dexel

  • schwarzes Kätzin Sally wurde mit grauen Bruder vermittelt

    © B. Dexel

  • verlassenes schwarzes Kätzchen in Mallorca

    © B. Dexel

Schwarze Katzen

Einsatz für schwarze Katzen

Ein ganz besonderes Herzensthema ist uns im Cat Institute der Einsatz für schwarze Katzen. Katzen werden generell von vielen missverstanden und sogar abgelehnt, aber ganz besonders schwer haben es schwarze Katzen. Spätestens seit dem Mittelalter umweht schwarze Katzen der unglücksbringende Hauch des Aberglaubens: so sollen sie Unglück bringen, wenn sie von der angeblich falschen Seite aus die Straße überqueren oder gar mit dem Teufel im Bunde sein. In Gesprächen mit Tierheimmitarbeiter*innen egal ob in Deutschland, Österreich, der Schweiz, UK, Italien, Bulgarien, Polen, USA, Zypern oder Jamaica. Überall erhalten wir die gleiche Aussage: „Schwarze Katzen haben es viel schwerer ein neues Zuhause zu finden als Katzen mit helleren Fellfarben“.

Diese Erfahrungswerte von Katzenschützern decken sich mit wissenschaftlichen Untersuchungsergebnissen.

Wissenschaftliche Belege

Eine amerikanisch-deutsche Studie aus dem Jahr 2020 kam zu dem Ergebnis, dass Menschen, die Vorurteile gegenüber schwarzen Katzen haben abergläubischer sind als Menschen, die keine solche Vorurteile hegen. Eine weitere Erkenntnis der Studie war, dass Menschen, die Probleme aufgrund der schwarzen Fellfarbe haben, die Körpersprache und Emotionen schwarzer Katzen im Vergleich zu nicht-schwarzen Katzen zu lesen, diese nicht adoptieren möchten.

Wir lieben schwarze Katzen und leben schon seit Jahrzehnten mit schwarzen Katzen zusammen. Spoiler für Abergläubische Menschen: Es hat weder mir noch anderen geschadet, ganz im Gegenteil. Mr Cat Perfect kam zu uns in Form des schwarzen Katers Marvin. Jeder der ihn kennenlernen durfte war von seinem Charme, seiner Güte, Intelligenz und seiner Schönheit verzaubert. Ich weiß, wie oft wir schon gefragt wurden, ob wir ihn hergeben würden. No Chance.

Seit einiger Zeit lebt unser schwarzer Langhaarkater Mylo bei uns. Wie Marvin auch ein ehemaliger Straßenkater, voller Energie und Lebensfreude.

 

Schwarze Katzen könnten laut wissenschaftlichen Studien aufgrund ihrer Fellfarbe eine längere Lebenserwartung als Katzen mit anderen Fellfarben haben. Untersuchte Genmutationen bei südamerikanischen Panthern deuten darauf hin.

BG-Image