Körpersprache

Erwachsene Katzen bedienen sich vor allem der Mimik und der Körpersprache (so hat man 80 verschiedene Körperhaltungen von Hauskatzen identifiziert), wenn sie direkt aufeinandertreffen. Die wohl allen Menschen bekannteste Körperhaltung ist der Katzenbuckel, der in einer Verteidigungsposition aber auch beim Strecken nach dem Schlafen eingenommen werden kann.

© Birga Dexel